~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Austausch | 
 

 Nowakis Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 6:12 am

Beschreibung:
 

--> Come From "Läden und Straßen der Innenstadt"

Zweimaligen Klacken öffnete sich die recht schwere Tür meiner Wohung, ich war seit gut 2 Tagen nicht mehr hier gewesen, da ich die letze Nacht bei Raven verbracht hatte und die davor wegen eines Jobs in meinem Pickup.
"Tja, willkommen bei mir. Wunder dich nicht über den Lärm draußen, Randgebiet halt." meinte ich etwas entschuldigend, zog meine Jacke aus und warf sie auf einen Stuhl der im Flur stand, als Raven eingetreten war, schloss ich die Tür 2fach ab.
"Kannst dich ruhig umschauen, bei mir sind wenigstens keine beißwütigen Tiere die Unbekannte gleich fressen wollen!" lachte ich etwas, und rieb mir etwas verlegen den Nacken. Raven dachte sicher meine Wohnung sei jämmerlich, aber ich verbrachte nie wirklich viel Zeit hier, dazu war ich doch vielzuviel unterwegs.





Zuletzt von Nowaki Saito am Mi Aug 01, 2012 6:52 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 8:03 am

Come From Läden und Straßen der Innenstadt

Ich sah mich ein wenig in Nowakis Wohnung um, nachdem ich meinen Masarati unten geparkt hatte und ihm nach oben gefolgt war. Gedanklich summte ich nur: Oh stop the whole world, from turning into a monster, eating us alive, don't you ever wonder, how we survive?, aber eigentlich war ich doch aufmerksam. Ich fand, dass er eine schicke Wohnung hatte. Nicht so groß wie meine aber es genügte sicherlich. Immerhin war meine Wohnung ursprünglich dazu gemietet worden, dass dort zwei Leute lebten. Und einer war dort gestorben. In meinen Armen. Ich seufzte.
"Schick hast du's hier", meinte ich schließlich in einem neutralen Tonfall und mit einem nicht weniger neutralen Gesichtsausdruck, trotzdem meinte ich es ernst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 10:03 am

Ich seufzte, so wie raven es sagte, klang es zwar ernst gemeint, doch gleichzeitig irgendwie...abwesend.
"Na komm schon, was ist los mit dir? Ist es noch wegen, mir?" fragte ich dann, trat näher und legte meine Arme um ihn, während ich hinter ihm stand und meine Stirn gegen seinen Kopf drückte.
Ich fragte mich gerade, ob unserer Beziehung überhaupt eine Chance hatte, so wie wir und kennengelernt hatten.
Warum mache ich auch keine Ausnahmen bei sowas? Ich würde am liebsten zurückspringen und mich dafür köpfen! Raven wird mir das niemals verzeihen, die anderen davon sind mit Latte, er zählt jetzt erstmaldachte ich mir, seufzte und mein warmer Atem streifte Ravens Nacken dabei, während ich ihn so an mich drückte und mein Gesicht teilwesie in seinen Haaren verborgen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 11:04 am

"Nein, es ist nicht deinetwegen", antwortete ich ruhig und schloss die Augen.
Ein kaum merkliches Schaudern ging durch meinen Körper, als sein Atem auf meinen Hals traf. Machte er das etwa mit Absicht!? Er müsste doch wissen, wie empfindlich ich am Hals war. Doch es störte mich nicht. Lippen, Fingerspitzen, Atem...ich liebte es auf meinem Hals. Immer wieder löste es dieses verdammt angenehme Gefühl in mir aus. Schließlich drehte ich mich zu ihm um und sah eine Weile tief in seine Augen, bevor ich leise sagte: "It will only take a moment to tell you, that I love you, but my whole life to show you, I care"
Für einen Moment schloss ich die Augen, dann sah ich ihn wieder an und strich mit einem Finger sanft über seine Unterlippe, bevor ich flüsterte: "Nowaki...Nimm mich..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 11:51 am

Ich lächelte als er sagte, es wäre nicht meinetwegen, anschließend musste ich mir ein lachen verkneifen als er schauderte und bebte. Ich hatte glatt vergessen wie empfindlich er bei Berührungen am Hals war, das hatte ich mir eigentlich merken wollen.
Er drehte sich zu mir um und sah mir in die Augen und ich ebso in seine dann zitierte er wiedermal etwas, was irgendwie gerade unserer Situation schilderte.
Eins frage ich mich....Hat er eine Lyric und Sprüche Sammlung in seinem Schädel?!
Doch ehe ich meine Frage aussprechen konnte, sprach er die wirklich unwiedersteligsten Wörter für diesen Moment die ich je gehört hatte.
Sanft biss ich in seinen Finger und grinste ihn an.
"Immer doch...Raven..." antwortete ich ihm flüsternd, ließ von seinem Finger ab und legte meine Lippen sanft auf seinen und küsste ihn.
Ich drückte ihn sanft gegen eine Wand des Flurs, legte einen Hand an seinen Hals und mit der anderen stützte ich mich leicht von der Wand ab.
3 Wörter.... und schon hat er mich... dachte ich mir etwas wehmütig und küsste Raven umso liebvoller.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 12:23 pm

Ich grinste, als er in meinen Finger biss. Da war es wieder. Dieses Bild von dem streunenden Kätzchen, das mich gefunden hatte und von dem ich beschlossen hatte, es bei mir zu behalten. Dann küsste er mich und ich ging sofort und ohne jegliches Zögern mit einer Leidenschaft darauf ein, die ich ihm so noch nicht geschenkt hatte. Eine perfekte Mischung aus Zurückhaltung und Verlangen.
Ich streifte die Jacke und das Hemd von Nowakis Schultern und fuhr dann mit einer Hand unter sein Shirt, während ich es ein wenig nach oben schob.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 12:38 pm

Arglos war ich die Klamotten zu Boden, die Raven mir mit ziemlichen Verlangen ausgezogen hatte, wie begierig er sein konnte, das überraschte mich doch etwas. Seine Hand war nun unter meinem Shirt, das er langsam nin auhc hochschon, und glitt über meinen recht muskulösen Körper, was mir doch ein erregtes Schnurren entlockte, bis ich meine Lippen kurz von seinen trenne musste um das Shirt auszuziehen.
Meine Fingerspitzen gruben sich in sein nachschwarzes Haar, während ich mit meiner anderen Hand, ihm die Jacke auszog und sein T-Shirt, dann fuhr ich ebenfalls mit meiner Hand über seinen Körper.
Als ich dann ein Tattoo auf seiner Brust sah, lachte ich kurz auf.
"Doch nicht immer so brav gebetet, was?" hauchte ich mit warmen Atem gegen seine Lippen, das unverwechselbare Tattoo die "666" auf seiner Brust verriet mir, das er doch nicht immer an seinen lieben Gott geglaubt hatte. Pure Ironie, der Christ mit schwankendem Glaube war an einen Sünder, einen Heiden wie mir geraten, wo doch sein Glaube momentan so stark war.
So wie er nun küsste, brachte er mich etwas um meinen sonst wachen Verstand, er verstand wirklich sein Hand(/Mund)werk und ich ging mit freude darauf ein, während ich meine Finger nicht von seinem Körper oder Haaren lassen konnte, aber er war nun wieder am Zuge.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Fr Jul 27, 2012 1:04 pm

"Oh, ich habe immer gebetet", lachte ich leise und mit einer Spur Ironie in der Stimme, bevor ich hinzu setzte: "Nur zu einem anderem Gott...zu einem falschen"
Ich verfluchte mich selbst für dieses Tattoo und unter anderem auch für das "Gott ist tot" um meinen rechten Fußknöchel. Es waren Überbleibsel aus dunkleren Zeiten, kurz nach dem Tod meiner Mutter. Damals hatte ich aufgehört zu Glauben, weil ich mich gefragte hatte, ob es Gott geben konnte, wenn er doch angeblich alle schützte, aber sie trotzdem tot war.
Als er mich wieder küsste, ging ich darauf ein, wie schon zuvor und strich mit den Händen über seinen, nun freien, Oberkörper, bevor ich seinen Gürtel öffnete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 3:55 am

"Zu dem falschen? Es gibt keinen richtigen oder falschen Gott, für jeden ist der eine das anderer." meinte ich zu ihm, schon komisch, wir unterhielten uns über Religion wärend wir uns küssten und gegenseitig auszogen. Nicht das es komisch ist, eher....verrückt.
Meine Lippen senkten sich zu seiner Halsbeuge die ich nun mit Küssen liebkoste, während meine Hand durch sein Haar fuhr und ich hin und wieder meinen warmen Atem gegen seinen Hals hauchte.
Meine linke Hand wanderte von seinem freien Oberkörper hinunter zu seiner Hose, die mit kleinen Handgriffen schnell geöffnet war und nun langsam runter rutschte.
Ich hob meinen Kopf und presste meinen Oberkörper gegen seine warme Haut, ehe ich leise zufrieden aufseuzte.
"Gleich hier im Flur? Oder doch, woanders~?" flüsterte ich sanft, schloss die Augen und küsste seinen Hals kurz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 5:51 am

"Dem falschen für mich...", antwortete ich mit halb geschlossenen Augen, während ich die Berührungen seiner Lippen auf meine Hals genoss. Eine weitere Nachwirkung davon war das Kribbeln, überall, wo er mich geküsst hatte und dieses unglaublich erregende Gefühl.
"Das überlass ich ganz dir...", sagte ich dann leise auf seine nächste Frage hin. Wo wir es nun tun würden war mir schlussendlich scheißegal. Diese Entscheidung konnte er gerne selbst fällen, ich für meinen Teil wollte nur, dass er es jetzt endlich tat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 8:17 am

"Mhh...dann hier..." meinte ich nur, da es Raven egal war wo, schloss ich daraus, dass er es am liebsten jetzt gleich wollte, je eher desto besser.
Während ich meine Hose öffnete, sie etwas runter schob und mein bereits erregtes Glied hervorholte, zog er sich die Unterhose aus.
Ein Grinsen umspielte meine Lippen die ich dann auf seine presste und ihn leidenschaftlich küsste, ehe wir loslegen.

~~ZENSUR~~

(Grund: KreaTIEF und keine Lust meinerseits XD)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 8:49 am

"Heftig...", keuchte ich, während ich mich ein wenig an der Wand abstützte. Meine Hose hatte ich bereits wieder an, doch mein Shirt lag noch auf dem Boden rum. Schweiß rann über meinen Rücken und meine Haare fielen, da ich den Kopf gesenkt hatte, über meine hellgrünen Augen. Nun richtete ich mich ein wenig auf und lehnte meine Stirn gegen Nowakis Schulter. Er war anscheinend nicht weniger angestrengt, als ich, aber ich glaubte, dass ich eindeutig heftigere Schmerzen hatte. Wirklich Rücksicht auf mich genommen hatte er diesmal nicht, allerdings war ich irgendwo Masochist und ich konnte nicht behaupten, dass es mir nicht auch mal ein wenig härter gefallen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 9:55 am

"Stimmt...." keuchte ich ebenso wie er, trotz der Erschöpfung lag ein Lächeln auf meinen Lippen, während Raven seine Stirn an meine Schulter lehnte und ich mich mit einer Hadn an der Wand.
Meine Hose hatte ich ebenfalls bereits an, wenn auch der Gürtel noch offen war, doch das war mir so ziemlich egal.
Boah, ich glaube ich habs heute etwas übertrieben, Raven ist ja echt fertig mit der Welt...und ich kein deut weniger....
Ich warf den Kopf in den Nacken, von meinem eh schon zerzaustes Haar fielen mir vereinzelt Strähnen ins Gesicht, während kalter Schweiß meinen Rücken entlang fuhr.
Es war noch immer Vormittags und ich könnte doch gleich nochmal ins Bett gehen.
"Uff....Ich denke...wir gehen doch nochmal ins Bett...." murmelte ich stoßweise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 10:04 am

Ich nickte müde und sah dann zu ihm hoch. "Das...hat übrigens...scheiße...weh getan", murmelte ich abgehackt und legte eine Hand auf seine Brust. Aber er hatte schon recht, wir waren fertig und ein wenig Schlaf würde keinem von uns schaden. Ich folgte ihm in sein Schlafzimmer und ließ mich einfach nur ziemlich fertig aufs Bett fallen.
Kurz zuckte ich vor Schmerz zusammen und keuchte ein wenig, dann fing ich mich wieder und sah, auf der Seite liegend, zu Nowaki rüber.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 10:20 am

Ich schmunzelte etwas.
"´tschuldige, aber....ich konnt mich so schlecht..beherrschen bei dir.." sagte ich stoßweise, während ich langsam zu meinen Schlafzimmer ging und dabei ein Gähnen unterdrückte. raven folgte mir und ließ sich wie ich, einfach aufs Bett fallen. Ich würde heute sogar mit Hose pennen, das war mir nun echt völlig Latte.
Raven zuckte und keuchte vor Schmerz, ein klares Zeichen dafür, dass ich deutlich übertrieben hatte, aber wer konnte ihm widerstehen?
Ich drehte mich zu ihm und er drehte sich dann zu mir rum, mit einem müden Grinsen im Gesicht legte ich meinen Arme um ihn und zog die Decke höher.
Schließlich schlos ich meine Augen und drückte meinen Strin gegen seine.
"An meiner Stelle...wärst du auch so liebevoll grob gewesen..." flüsterte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 10:58 am

Zittrig strich ich mit einem Finger über seine Lippen und lächelte, meine Stirn an seine gelehnt. Noch eine kurze Weile ruhte mein Blick auf ihm und ich seufzte leicht. "Nowaki...", begann ich. "Ich habe dir mehr als einmal gesagt, dass ich dich liebe, aber du weißt quasi kaum etwas über mich", fuhr ich dann fort und schloss die Augen.
"Mein Name ist Kurai Connor Black, ich komme aus Sacramento. Ich bin 27 Jahre alt und Von Beruf bin ich Auftragsmörder, auch wenn ich eigentlich Jura studiert habe. War aber auch nicht das, was ich eigentlich wollte. Mein Traum war es immer Musiker zu werden, weißt du...aber nach dem Tod meiner Mutter war ich quasi gezwungen zu meiner Familie zurück zu gehen. Ich musste für meine beiden Schwestern, Hope und Kim, ein Vaterersatz sein, weil unser Vater Depressionen hatte oder hat. Er hasst mich übrigens. Mein Bruder Zero Black ist tot, er hat sich wenig nach dem Tod meiner Mutter das Leben genommen, weil ich nicht auf ihn aufgepasst habe. Meine Mutter hieß Makoto, sie kam aus Japan und mein Vater Ray, er hat schon immer in Sacramento gelebt. Sacramento ist nebenbei gesagt die einzige Stadt, die ich wirklich liebe und ich wäre gerne dort, aber ich kann nicht zurück. Übrigens bin ich auf den linken Auge blind, bild dir aber ja nichts ein, ich ziele besser als du, versprochen. Violine spielen habe ich gelernt, als ich sechs war, glücklichere Zeiten für mich. Ich hab am 26. Oktober Geburtstag, damit wäre mein Sternzeichen Skorpion, auch wenn ich nicht viel für Horoskope übrig habe. Ich liebe Tiere, das dürftest du gemerkt haben. Genauso wie die Farben Grün und schwarz, außerdem mag ich Lilien sehr gerne und wenn ich ehrlich bin, macht es tierisch Spaß, Leute zu erschrecken. Ich sage unheimlich gerne 'Just Kidding', das wirst du noch erleben. Ich hasse Zu viele Dinge, um alle Aufzuzählen, aber meine größte Abneigung gilt Klassik Musik, dauerhaft fröhlichen Menschen, ansonsten grellen Farben, Penetranten Leute, schwerem Parfum und Pärchen. Eigentlich kennt nur meine Familie meinen richtigen Namen...und eben du jetzt, sonst werde ich halt nur Raven oder Rave genannt.", erzählte ich, mit weiterhin geschlossenen Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 12:23 pm

"Uff, ganz schöner Packen, den du da von dir gegeben hast, was?" meinte ich zu ihm gewand, nachdem er geendet hatte. Natürlich hatte ich ihm zugehört und war nun etwas verwundert, er war ein Jahr älter als ich und ich dachte es wäre eher andersrum... So kann man sich doch nich täuschen, aber ist ja egal.

"Joah, dann fang ich mal an.
Mein voller Name ist Nowaki Saito, ich werd auch mla Nowa genannt für Namnesfaule. Ich bin 26 Jahre alt und hab am 28. Dezember Geburtstag, somit ist mein Sternzeichen Steinbock.
Ich komme gebürtig aus New York, naja, eher aus der Nähe von dort nicht wirklich in dieser gewaltigen Stadt. Ich lebte zusammen mit meiner Mutter Jane, meinem Vater Alexander und meiner 3 Jahre jüngeren Schwester Nira dort. Mein Opa kam aus japan, daher der Nachname Saito, eigentlich kommt mein Vater aus England, ist aber dann nach Amerika ausgewandert, frag mich net wieso.
Von meinem Vater hatte ich nie ne große Meinung gehabt, er war grob, eitel und uneinsichtigm wir gerieten oft aneinander und Mum versuchte unsere Streitereien immer zu schlichten, was....nicht immer schön endete wenn man Vater sehr zornig war. Sie war aber auch sehr schwer krank, doch sie versäumte die Arzttermine um die fast täglichen Streitereien mit meinem Vater stoppen zu können, bis sie eines Tages einfach tot im Flur lag, als ich von der Schule kam und mein vater noch auf der Arbeit war. Wir zogen dann in eine kleine, schäbige Wohnung um, nahe einer stark befahrende Straße, wo wenige Jahre später Nira nach einem Streit mit unseren Vater starb, vor meinen Augen. Ich.....tötete den Kerl, den ich "Vater" schimpfte, später gut eine Woche danach,haute ab und zog mit 18 quer durch die USA, bis ich zwei Jahre später hier ankam. Ich wurde gleich in eine Schießerei verwickelt, kaum dass ich einen Fuß hier rein gesetzt hatte und wurde von jemanden weggezogen, einem Typen von den Revangers. Wie er hieß weiß ich bis heute nicht, er drückte mir eine Pistole in die Hand und brüllte "Schieß wenn dir dein Leben lieb ist!", was ich auch tat dann. Der Typ starb innerhalb des Feuergefechtes und war alleine, das einzige was ich von ihm wusste war, dass er zu einer Gruppe namnes Revangers gehörte, den ich mich später anschloss, nach einigen netten Delikten und nachdem ich meinen Pickup gestohlen habe.

Nun, was soll ich sonst erzählen?
Ich mag Schißewaffe n nicht sonderlich gerne, ich schlag doch lieber zu, wenn ich die Möglichkeit habe. Ich liebe die Nacht, die Dunkelheit und den Vollmond, schön einfach auf der Ladefläche meines Pickups zu liegen und einfach zum Himmel raufzustarren wenn ich sonst nichts zutun habe.
Natürlich liebe ich meine Schwester, auch wenn sie längst nicht mehr hier ist, sie war eine der einzigen Person die ich wirklich von Herzen liebte.
Meine Lieblingsfarben sind Schwarz, Blau und Grau bis Silber, schöne, edle und einfach passende Farben die man auch bei Nacht am Himmel sieht.
Meine Pickup hab ich echt lieb, weißt du ja, diesen Wagen gebe ich niemals wieder her, ebenso wie dich nun.
Ich höre am liebsten Deutsch Rock, Rock, Altanativ Rock, halt etwas nicht so ganz nettes oder leises, aber meine Vorlieben bei Musik ist recht weit gefächert, ich höre auch mal was nicht so rockiges.
Boah, was ich nicht so mag sind vorallem Feiglinge, Verräter, Schwächlinge die sich nichts trauen, Nichtsnutze, Schmarotzer und natürlich die Bullen. Und Typen die einem das blaue vom Himmel versprechen und anschließend eien in stich lassen. Das ganze ich, denke ich, auf den Hass auf meinen Vater zurückzuführen, der quasi alles war, außer ein Bulle. Achja, und ich mags nicht wenn ich nicht das bekomme was mir zusteht!" erzählte ich und endete mit einem breiten Grinsen, ehe ich mich etwas von raven entfernte und auf die Narben und Male von Schusswunden hinwies.
"Außerdem trag ich einige Narben am Körper, viele kleine von Schießereien, aber auch so große wie die an meiner Seite. Da hat mich mal ein Auto erwischt, als ich recht kopflos über ne Straße ging." erklärte ich und rutschte wieder zu ihm.
"Nun, das wars von mir." meinte ich zum Schluss und strich iber seine Wange, bis ich ihm einen Kuss auf die Stirn gab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 12:56 pm

"Nowaki heißt heftiger Wind", erwähnte ich mit einem Schmunzeln und strich mit einer Hand über seine Wange und küsste ihn kurz, bevor ich mich wieder von Nowaki löste. "Das ist eine sehr schöne Bedeutung für einen Namen", setzte ich noch hinzu.
"Kurai heißt 'Dunkel'", seufzte ich dann. Eine weniger schöne Bedeutung und ich glaubte, dass meine Mutter diesen Namen aus einem bestimmten Grund für mich ausgesucht hatte. Weil sie gewusst hatte, dass mein späteres Leben im Dunkeln sein und bleiben würde.
"Übrigens...wenn du willst, kannst du mich auch gerne Kurai nennen oder Connor, was dir lieber ist..", sagte ich dann und lächelte ein wenig ehrlicher.
Die Sache mit seiner Schwester tat mir Leid, doch davon fing ich jetzt nicht an. Das Thema würde zu Tränen führen, das wusste ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Sa Jul 28, 2012 1:10 pm

"Hö? "Heftiger Wind"? Klingt ja recht passend, wobei ich "Dunkel" bei dir recht unpassend finde, das Gegenteil triffs doch wohl eher." meinte ich dann, nachdem ich seinen Kuss erwiederte.
Als er mir anbot, ihn bei seinen anderen namen zu nenne, schüttelte ich den Kopf, so gut es gerade auf der Seite liegend ging.
"Nein, ich hab dich als Raven kennengelernt und so wirds auch bleiben, mein Rabe." meinte ich lachend und legte mich auf den Rücken, streckte die Arme hoch und seufzte entspannt, ehe ich eine Hand auf meinen Bauch legte udn die andere einfach neben mir legte.
Im Moment fühlte ich mich zwar erschöpft, aber doch entspannt und zufrieden. Eine recht seltsam, gemütliche und schöne Gefühlslage gerade.
"Sind die Schmerzen sehr schlimm?" fragte ich ihn, meinen Rücken hatte er recht gut zerkratzt, doch das brennen störte mich wenig gerade, seinen Schmerzen dürften ein deutliches Stück schlimmer sein.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   So Jul 29, 2012 3:49 am

"Meine Mutter wird gewusst haben, was sie tut, als sie mir diesen Namen gab", seufzte ich. "Sie schien immer eine Vorahnung gehabt zu haben, was aus ihren Kindern werden würde. Bei Hope zum Beispiel hatte sie auch Recht. Meine Schwester hat nie die Hoffnung aufgeben", ergänzte ich dann mit geschlossenen Augen.
"Ehrlich gesagt mag ich diesen Namen lieber, als 'Connor'. Das ist ein Name, den mein Vater ausgesucht hat, einfach, weil er ihm wohl gefiel, nicht, weil es irgendeine Bedeutung haben sollte. Ich bin einfach der Meinung, dass 'Kurai' besser zu mir passt, als irgendein anderer Name und wenn es mir möglich wäre, würde ich mich auch immer mit diesem Namen vorstellen, aber Raven ist einfach ein besserer ... sagen wir Künstlername. Es gibt nämlich ne ganze Reihe von Leuten, die mich tot sehen wollen und den Nachnamen Black gibt's zwar häufiger aber leider nur einen Kurai Connor Black. Ich will einfach nicht, dass meine Familie da mit reingezogen wird", erklärte ich dann ein wenig leiser.
Als er nach meinen Schmerzen fragte, sah ich ihn wieder an und antwortete: "Ich hatte schon schlimmere Schmerzen" und das stimmte. Zum Beispiel als dieser Arsch auf mich geschossen hatte, so ein Mädel meinte, mir ein Messer in die Schulter rammen zu müssen oder, als Night gestorben war.
"Irgendwann wirst du verstehen, warum 'Dunkel' die einzig perfekte Bedeutung für meinen Namen ist", flüsterte ich schließlich, eher zu mir selbst, als wirklich zu ihm und schloss wieder die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   So Jul 29, 2012 10:20 am

"Nicht nur dich wollen so einge Typen tot sehen. Ich hab soviel angestellt, ich frag mich bis heute wieso ich noch so gut wegkommen kann damit!" ich sagte das mit einem lachen, doch war das die Wahrheit. Bei den Dingen die ich getan habe, müste ich schon längst durch die schlimmste Methode tot sein. Mord, Erpressung, Entführung, Verrat, Raub, Ausnutzerei, Vergewaltigung, Nötigung...die Liste meiner Straftaten reichte sicher mehr als 1mal um die ganze Stadt, vielleicht um ganz Amerika herum.
Ich fuhr mir mit der Hand durchs Haar und seufzte.
"Aber anders als bei dir, nützt es mir wenig meinen Namen zu ändern so ohne Familie. Aber so kann ich meinen Namen auch gut behalten." meinte ich, gähnte erneut nochmal und drehte mich zu Raven wieder rum auf die Seite, ich fuhr ihm kurz durchs Haar ehe ich meine Augen schloss.
"Werden wir ja sehen ob "Dunkel" zu dir passt.....Nacht, schlaf gut...."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Mi Aug 01, 2012 6:55 am

"Schlaf gut", schmunzelte ich und strich mit einer Hand durch seine Haare. Dann legte ich mich auf den Rücken und starrte einen Moment lang an die Decke, bevor ich die Augen schloss und versuchte zu schlafen. Allerdings gelang mir das nicht, weshalb ich wieder aufstand und mein Shirt suchte, da ich es nicht fand, zog ich seinen Schrank auf und seufzte leicht. Die Sachen hier wären mir sicher alle zu groß. Dennoch nahm ich ein weißes Hemd und zog es über, bevor ich den Schrank leise wieder schloss. Das Hemd roch nach ihm und ich seufzte leise und zufrieden, bevor ich auf den Balkon ging und in den Himmel hoch sah. Es war erst früher Abend, doch trotzdem zeichnete sich bereits der Mond am Himmel ab, der sich langsam rosa färbte. Noch immer regnete es stark, weshalb es auch ein wenig kühl war und ich, unter der kleinen Überdachung, und mit verschränkten Armen da stand. Ich hatte nicht mal das Hemd richtig zu gemacht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Mi Aug 01, 2012 7:21 am

Ich schlief eine Weile lang, bis es langsam doch kühl wurde und ich mich fragte wieso.
Mit geschlossenden Augen tastete ich mit meiner hand neben mir und fand nichts.
...Raven ist schon wach....seine Seite ist kalt...hat er überhaupt geschlafen? fragte ich mich direkt, schlug gähnend die Augen auf und setze mich auf, das Nickerchen hatte gut getan und ich streckte mich gleich, dann warf ich die Decke zur Seite und stand auf.
Ohne Socken, ohne Hemd oder T-shirt und mit offender Hose ging ich aus meinen Schlafzimmer und sah dirakt Raven auf dem Balkon stehen in einem meiner weißen Hemden und ihm schien klat zu sein, da er die Arme verschränkt hatte.
Ich schlich mich hinter ihn heran, wobei die kalte Luft doch mir eine Gänsehaut verpasste und legte meine Arme um ihn, während ich meinen Kopf auf seine Schulter legte.
"Mach auch mal das Hemd zu, wenn dir kalt ist..." meinte ich zu ihm und hielt mit meinen Händen das Hemd etwas zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Mi Aug 01, 2012 9:23 am

"Huch?!"
Ein wenig überrascht zuckte ich schon zusammen, als Nowaki von hinten seine Arme um mich legte und das Hemd ein wenig zu hielt. Außerdem legte sich eine leichte Röte auf meine Wangen. Bei meiner blassen Haut fiel so etwas immer sofort auf, wie ich es hasste. "N-nein mir ist nicht kalt es war nur...", versuchte ich mich rauszureden und sah ein wenig zu seinem Gesicht, was sich als schwierig erwies, da Nowaki seinen Kopf auf meiner Schulter platziert hatte. Ich lehnte mich ein wenig an ihn und schloss die Augen. "Ich konnte nur nicht schlafen und wollte nicht halbnackt auf deinem Balkon rumstehen. Deshalb das Hemd", erklärte ich dann. Es stimmte, ich hatte nicht schlafen können, trotzdem war mir kalt und meine Haut, die ziemlich ausgekühlt war, strafte meine Erklärung lügen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   Mi Aug 01, 2012 9:53 am

Ich kuschelte mich etwas an raven, während er sich an mich lehnte und grinste.
"Jaja, dir ist nicht kalt." meinte ich nur, drückte ihn enger an mich um ihn etwas aufzuwärmen, mir machte es nicht unbedingt viel aus, halbnackt hier auf meinen Balkon zu stehen. Sollen doch die Leute gucken und sich ärgern nicht so gut auszusehen wie ich.
Ravens Haut war wirklich kalt, was mir zu denken gab, wie lange er schon hier draußen rumstand.
"Lass uns wieder rein gehen, du friest mir noch fest. Und es wird verdammt nochmal schmerzhafter werden, dich vom Balkon zu lösen als mit mir Sex zu haben." lachte ich etwas, nahm kurz eine Hand weg um ihm durchs Haar zu wuscheln, ehe ich mich ganz von ihm löste und in meine, eigentlich, warme Wohnung zurückkehrte, die doch schon reichlich kühler geworden ist.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nowakis Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Nowakis Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Stadtverschönerung - beendet!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: RPG :: Wohngebiete-
Gehe zu: