~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Teilen | 
 

 Läden und Straßen der Innenstadt

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Läden und Straßen der Innenstadt   Mi Jul 03, 2013 7:18 pm

Mein Herz schlug sogar noch schneller, als Near mich zur Begrüßung küsste. Wie sehr hatte ich seine Berührung doch vermisst! Er wirkte so wie immer, nur das Rot in seinem weißen Haar könnte mal eine Auffrischung vertragen und lächelnd strich ich ihm ein Krümelchen Schnee von der Stirn. "Ich hoffe, du hast nicht zu lange gewartet.", sagte ich in einem ernsten Tonfall, meine großen blauen Augen blickten dabei direkt in seine roten. Eine Zeit lang sah ich ihm nur in seine wunderschönen Augen, bevor ich den Kopf leicht drehte und mein Blick in das Fenster des Italieners wanderte. "Möchtest du hier reingehen oder lieber an einen anderen Ort?", fragte ich ihn. Wenn es ihm hier doch zu öffentlich und zu gefährlich war, würde ich ihm auch woanders hin folgen. Ich hatte ihm so viel zu erzählen...
Nach oben Nach unten
Near Asukai
Crow of the Night
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 16.04.12
Alter : 23
Ort : Hogwarts. Slytherin.

BeitragThema: Re: Läden und Straßen der Innenstadt   Do Jul 04, 2013 3:38 pm

"Hab ich nicht", antwortete ich lächelnd und fuhr mit einer Hand sanft durch ihre Haare. Sie waren jetzt kürzer, aber das störte mich nicht. Es stand ihr. Ich selbst hatte auch über eine Veränderung meiner Frisur nachgedacht, die ich wohl so bald wie möglich umsetzen würde. An der Länge und am Schnitt würde ich nichts ändern lassen, nur an der Farbe. Ich hätte meine Haare, angesichts jüngster Ereignisse, lieber schwarz, da traf es sich ganz gut, dass das Rot an meinen Haarspitzen sich sowieso mehr oder weniger verabschiedet hatte. Sie waren eben wieder ein Stück gewachsen und nun etwas länger, als kinnlang. Die Spitzen konnte ich abschneiden lassen und den Rest dann färben. Davon sagte ich jetzt allerdings nichts, da es wichtigeres zu besprechen gab. "Lass uns reingehen. Wir waren lange nicht mehr Essen.", sagte ich schließlich und hielt die Tür für sie auf. Wenn man nicht über den Grund unseres Treffens informiert war, dann würde das hier wohl wirken, wie ein ganz normales Date von einem ganz normalen Paar und das sollte uns für den Moment Tarnung genug sein. Im Lokal wurden wir zu einem Tisch in einer ruhigeren Ecke geführt und konnten unsere Getränke bestellen, bevor wir die Speisekarten gereicht bekamen. Nachdem der Kellner sich zunächst wieder zurück gezogen hatte, warf ich einen Blick zu Fallen. "Verzeih, dass ich mich nicht mit Smalltalk aufhalte, aber was hast du mir zu berichten?", sprach ich ohne Umschweife das Thema an, das auch der Grund dafür war, dass wir jetzt hier waren.

_________________
Don't say I'm out of touch
with that rampant chaos - your reality.
I know well what lies beyond my sleeping refuge,
the nightmare I built my own world to escape.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dead-destiny.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Läden und Straßen der Innenstadt   Mo Jul 15, 2013 5:18 am

(So melde mich auch mal wieder, tut mir leid Damon. ^^)

Überrascht weiteten sich meine roten Augen, als er mich fragte ob ich ihm bei der Pflege der Pferde helfen würde. Für einen Augenblick flimmerte mir eine kleine Vorstellung durch den Kopf. Ich, nicht alleine, zusammen mit Damon wie wir uns um die schönen Pferde kümmerten, wie wir ausritten und ihnen das Fell pflegten und sie fütterten. Ich konnte das leuchten in meinen Augen spüren und nickte erfreut. "Ja, wieso nicht? Eine tolle Idee!" Masn konnte mir die Freude aus dem Gesicht ablesen. Ja, ich hatte schon immer von einem eigenen Pferd, einem Hof geträumt. Doch leider hatten wir nie das nötige Geld, geschweige denn Platz für ein Pferd gehabt. Und jetzt sollte sich mein Traum erfüllen? Meine Gefühle wurden von Vorfreude und Glück überströmt, es fühlte sich fast vollkommen unrealistisch an. Aber anscheinend war es Wirklichkeit, das ich einmal in meinem Leben Glück haben durfte. Freude empfinden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Läden und Straßen der Innenstadt   

Nach oben Nach unten
 
Läden und Straßen der Innenstadt
Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: RPG :: Dark Night City Innenstadt-
Gehe zu: