~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Austausch | 
 

 Jamie Connors Villa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Jamie Connor
Rainbow Dash
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Do Nov 08, 2012 8:49 am

"Weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht", antwortete ich. "Eigentlich wollte ich zu Dad, weil der arme Kerl an Weihnachten sonst alleine in seiner Bude hockt, aber dann besuch ich ihn einfach früher und schick ihm an Weihnachten einfach meinen Bruder mit seinen Kindern, dann hat er war zu tun" Seit sich meine Eltern getrennt hatten, wohnte mein Dad allein in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung und vereinsamte da etwas. Auch wenn er uns damals verlassen hatte, tat mir dieser Mann, von dem ich die liebevolle Art hatte, leid. Meine Mum hatte wenigstens ihren neuen Mann, den weder ich noch mein Bruder besonders mochten.
"Außerdem muss ich gucken ob ich Urlaub bekomme, aber ich würde schon gerne mit in das fremde Land kommen, in dem ich die Leute nicht kenne und das nur damit ein gewisser, hier anwesender Russe etwas Beschäftigung hat", lachte ich und wuschelte Alexej durchs Haar. Ich war neugierig darauf, wie seine Familie war. Ich wusste war einiges, hatte sie aber noch nie kennen gelernt. Wie denn auch?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexej Makarow
Dreamer
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.07.12
Alter : 33
Ort : Hogwarts. Griffyndor.

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Fr Nov 09, 2012 10:48 pm

"Carina wird dich lieben", lachte ich. Meine Schwester und Jamie hatten eindeutig etwas gemeinsam - beide ruinierten meine Frisur, wo sie nur konnten. Ich strich sanft durch Jamies bunte Haare und dachte wieder einmal an diesem 'Morgen' daran, wie glücklich ich eigentlich war. "Aber wenn du nicht kannst, ist das auch in Ordnung. Sagtest du nicht gerade selbst, dass Familie vor geht?", grinste ich dann. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn sie mitkommen würde, aber verstand es auch, falls Jamie lieber bei ihrer Familie sein wollte, schließlich kam es für mich selbst überhaupt nicht in Frage, an Weihnachten nicht in Russland zu sein. Glücklicherweise ließ es sich mit meinem Urlaub immer so einrichten, dass ich dann auch zwei bis drei Wochen bleiben konnte, damit sich die ganze um die Welt Fliegerei auch wirklich lohnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jamie Connor
Rainbow Dash
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Sa Nov 10, 2012 11:21 am

"Wie gesagt, ich muss gucken, wie sich das entwickelt", lächelte ich Alexej an und streckte mich zu ihm hoch, um ihn zu küssen. Meine Lippen hatten seine nicht mal berührt, da störte das Klingeln meines Handys, welches auf dem Tresen in der Küche lag. Ich seufzte genervt und löste mich von meinem Russen.
"Gott Kuroe ich schwöre, ich werde dir den Kopf abreißen und deine Gedärme an meine Katze verfüttern, wenn es nichts wichtiges ist, womit zu störst", fauchte ich in mein Handy, wurde dann allerdings still, während er redete. "Gerade noch gerettet, Chef. Ja ich schlepp Makarow mit", bestätigte ich. "Los Sheigo wir haben einen Auftrag!", grinste ich kurz an Alexej gewandt und bezog mich damit auf die Kinderserie Kim Possible und sein grün-schwarzes Auftreten, was eigentlich nicht hundertprozentig passte aber das war mir egal. Ich wollte mich für Rainbow Dash rächen. "Sind sofort da, Kuroe", sagte ich dann noch kurz zu unserem Chef und legte dann auf. "Wird nichts mit Spätschicht", seufzte ich. "Zieh dich an wir müssen los, Kuroe klang so, als wäre es wichtig"
Ich bog direkt nach oben ab, um mich in meine Uniform zu schmeißen. Juhu noch ein Krimineller, der nicht warten kann, dachte ich und knüpfte grade mein Hemd zu.
Als ich fertig war, wartete ich in meiner braunen Lederjacke mit Fellkragen im Eingang auf Alexej.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexej Makarow
Dreamer
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.07.12
Alter : 33
Ort : Hogwarts. Griffyndor.

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Sa Nov 10, 2012 1:00 pm

Ich seufzte leicht, als ihr Handy klingelt, musste aber lachen, als ich hörte, wie sie ran ging. Unleash the beast and you'll die, dachte ich grinsend und wurde dann ernster. Das klang alles nach etwas Bedeutendem, deswegen nickte ich nur und zog mir schnell meine Klamotten an, bevor ich zu Jamie an die Tür ging und noch ein: "Bis gleich", murmelte, ehe ich mich zu meinem geliebten Wagen begab und zum HQ losfuhr.

Weiter in: Polizei HQ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jamie Connor
Rainbow Dash
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   So Mai 19, 2013 12:25 pm

Mit in die Hüften gestemmten Händen sah ich zu, wie Alexej gerade mit den Seitenwänden eines "Doppelsarges", wie er es nannte, kämpfte. Was hatte mich nur geritten, dass ich ihm erlaubte dieses Ding aus seiner Wohnung mitzunehmen?! Aber ich hatte seinem knuffigen Welpenblick nicht widerstehen können. Wenn er mich so ansah, erlaubte ich dem Russen quasi alles, da ich diesen blauen Augen einfach nicht widerstehen konnte. "Und dadrin soll ich ab jetzt schlafen, ja?", fragte ich skeptisch und sah mit angehobener Augenbraue zu Alexej runter. Er zog schon seit einigen Wochen jeden Tag irgendwie etwas mehr hier ein, da mein Haus natürlich wesentlich größer war als seine Wohnung, aber dieses Ding hatte ich eigentlich nie hier drin sehen wollen. Ich würde in dem Ding kein Auge zutun würden. Er hatte echt eine Schraube locker.


Zuletzt von Jamie Connor am Mo Okt 14, 2013 11:25 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexej Makarow
Dreamer
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.07.12
Alter : 33
Ort : Hogwarts. Griffyndor.

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Fr Mai 24, 2013 10:55 am

Diesen Sarg noch einmal zusammen zu bauen war ziemlich kompliziert, wie ich feststellte. Mühselige Kleinarbeit, aber für ich war es das wert. Ich liebte diesen Sarg. Als er endlich stand, erhob ich mich und wischte mir mit dem Handrücken über die Stirn, bevor ich zu Jamie sah und sanft lächelte. "Da, weil ich nicht ohne dich einschlafen will", erwiderte ich und strich mit der anderen Hand durch ihre bunten Haare. Auch nach zwei Monaten noch mochte ich die Farben, ich liebte Jamie und jedes Mal, wenn ich sie ansah, fühlte sich alles, wie ein Traum an. Sie und ich.
Unser Kind. Wir würden heiraten. Wirklich, ich verstand es noch immer nicht. Dass sie mich wollte, meine ich. "Du solltest nicht so kritisch sein, mit der richtigen Polsterung ist der Sarg perfekt!", merkte ich dann an und küsste sie auf die Stirn, während ich weiter durch ihre Haare strich. "Wie geht's dir eigentlich heute?", fragte ich dann und sah in ihre Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jamie Connor
Rainbow Dash
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Do Mai 30, 2013 8:20 am

Ich seufzte und lehnte meinen Kopf an Alexejs Brust. Darüber zu diskutieren, dass ich mich immer noch deutlich weigerte meine Nächte in Zukunft in einem Sarg zu verbringen, wäre wohl sinnlos. Aber ich schwor mir, sollte er auch nur auf die Idee kommen, den Deckel runterzuklappen, würde es sowas von Tote geben. Und da er mir dann wohl wahrscheinlich am nächsten war, wäre er dann wohl am ehesten dran. Mit einer Schwangeren legte man sich nicht an, ganz besonders wenn diese Schwangere meinen Namen trug. Als er fragte, wie es mir heute ginge lachte ich leise, nahm aber mein Gesicht nicht weg von seiner Brust. "Schwanger.", antwortete ich dann trocken. "Nein ganz ehrlich, wie soll es mir schon gehen? Ich weiß, dass ich bald fett sein werde, dass ein kleiner Parasit in mir heranwachst und, dass ich morgens eh nicht frühstücken brauche, weil ich mir das eh immer wieder durch den Kopf gehen lasse.." Positive, positive Gedanken, seufzte ich innerlich und musste lachen. Nicht, dass ich nicht glücklich wäre, aber dennoch konnte ich diese Frauen nicht verstehen, die sich freuten schwanger zu sein. Schwanger zu sein war widerlich und ehrlich gesagt, hatte ich als Jugendliche auch immer irgendwie Angst vor schwangeren Frauen gehabt.
Dann löste ich mich allerdings doch wieder von ihm und sah immer noch kritisch auf den Sarg auf dem Boden herunter. "Erstens: Du bist tot, wenn du auch nur daran denkst, den Deckel runterzuklappen, wenn ich dadrin liege.. Und zweitens: Erklär mir mal, wie ich aus dem Ding rauskommen soll, wenn ich mich erstmal in ein fettes, schwangeres Walross verwandelt habe!", schimpfte ich dann und sah gespielt böse zu meinem Verlobten hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexej Makarow
Dreamer
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.07.12
Alter : 33
Ort : Hogwarts. Griffyndor.

BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   Sa Jun 01, 2013 11:02 pm

Bei ihrer Antwort lächelte ich nicht und streichelte sanft über ihre Wange. "Das wird auch wieder normal, Printsessa", meinte ich leise und schloss die Augen, wobei ich ihren weiteren Worten zuhörte, das ruhige Lächeln wich nicht von meinen Lippen. Es war mir eigentlich ziemlich egal, wie sie sich jetzt anstellte oder sich beschwerte, ich war einfach nur froh, dass ich sie hatte.
Dass ich hier eine Familie haben würde. Eine wundervolle Frau, ein Kind. Alles, was ich mir vielleicht immer gewünscht und doch aufgegeben hatte, weil ich mir sicher gewesen war, dass es bei meinem Job besser gewesen wäre und dass ich niemals ein guter Vater oder Ehemann hätte sein können. "Also zu erstens: Den Deckel macht man nicht zu. Wir schlafen schließlich und sind nicht tot. Und wenn unser Kind halt wächst schläfst du einfach im Bett, da?", meinte ich dann und schlug die Augen wieder auf, um sie anzusehen. "Ich liebe dich, Jamie", meinte ich dann und küsste sie. Sie war wirklich wundervoll. Mir würden wahrscheinlich nie genug positive Adjektive einfallen, um zu beschreiben, was sie inzwischen wirklich für mich bedeutete. Gemocht hatte ich sie immer. Ganz einfach ihre Art. Aber das hier...das machte mich so unglaublich glücklich, wie ich es lange nicht mehr gewesen war und vertrieb zeitweise sogar die Schatten meiner Vergangenheit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jamie Connors Villa   

Nach oben Nach unten
 
Jamie Connors Villa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Villa
» Villa Mysteria: Buu Huu Jagd
» Villa Kunterbunt ❧
» Komische Hexe...
» Beste Villa

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: RPG :: Villenviertel-
Gehe zu: