~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Austausch | 
 

 Jace's Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 3:50 am

Ich lachte leise, allerdings ein wenig freudlos, als er mich fragte, wieso es so war, wie es eben war. "Wenn ich das wüsste, Isamu, dann würde ich mir ein wenig stärker vorkommen", gab ich zu, während ich die Augen geschlossen hatte. Anscheinend hatte ich mich zu mehr hinreißen lassen, als ich gewollt hatte. Es war etwas mit mir passiert, etwas Bedeutendes. Was war passierte, dass ich das wieder spürte, was ich mit so viel Mühe, mit so viel Zeit, gründlich in mir abgetötet hatte. Gefühle, von denen ich dachte, sie eingefroren, sie beseitigt zu haben, weil sie mir im Weg standen. Und irgendwie hatte dieser Mann sie wieder geweckt, als hätten sie nur geschlafen, als hätte ich nur eine sanfte Stimme gebraucht, die meinen Namen rief um wieder zu ihnen zurück zu finden. Was hatte er, dass ich begann, wieder so zu fühlen? Ich wusste es nicht, wirklich, ich hatte nicht im Geringsten eine Ahnung, was nun los war, anscheinend mit uns beiden, aber irgendwo, hinter dem Kribbeln, dass es verursachte, ihn nur anzusehen, hinter dieser seltsam Sucht nach seiner Nähe mochte ich es nicht. Ich fühlte mich schuldig und auch das war äußerst ungewöhnlich für mich. Mir war etwas bewusst geworden, dass ich ihn in eine denkbar schwierige Situation gebracht hatte und ich merkte, wie ich an meinen Gefühlen zu Near zu zweifeln begann. Das wollte ich nicht. Ich wollte nicht aufgeben, woran ich so lange festgehalten hatte und mir einfach einen anderen suchen. Es wäre wahrscheinlich das Beste für mich aber hier wollte ich leiden. Ich musste es, so dachte ich. Für Near und damit ich lernte zu bereuen, was ich ihm angetan hatte. Aber ich war so glücklich mit Isamu bei mir... Nun stand ich zwischen dem was ich mir einredete und zwischen meinen Gefühlen. Es wäre einfach, wenn ich nichts fühlen würde, da war ich mir mehr als nur sicher. Nach einem kurzen Seufzen stand ich auf und zog mir meine Shorts und meine Jeans wieder an, bevor ich meinen schwarzen Kater auf den Arm nahm und es vermied Isamu anzusehen. Ich würde nur in seinen Augen versinken, wenn ich es tat.
Crow miaute leise, als wollte er mich dazu auffordern, mich nicht so albern zu benehmen. Ein Lächeln zuckte um meine Lippen, dann warf ich Isamu einen raschen Blick zu, ließ Crow runter und ging zurück zu ihm. Ich kniete mich neben dem Sofa hin und wickelte eine seiner grau-weißen Haarsträhnen um meinen Zeigefinger. "Es ist kompliziert mit mir...das ist dir klar, oder?", fragte ich ernst, während ich ihn ansah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 4:45 am

Ich sah sein Gerede als Eingeständnis und ich war ehrlich gesagt froh darüber, dass er die Thematik nicht direkt benannte. Damit käme ich wohl noch nicht klar...ich konnte mir momentan auch nicht vorstellen, dass ich es je tun würde. Ich begriff nur noch nicht, weshalb gerade ich. Weshalb ich für Jace scheinbar interessant genug war, dass er noch viel unberechenbarer handelte als ohnehin schon und weshalb ich darauf auch noch anschlug. Ich hätte mir vielleicht einreden können, dass ich so seltsam empfand, weil einfach alles hieran so komplett anders war. Ich hatte mich noch nie auf einen Mann eingelassen und das war es, was ich meinen Empfindungen hätte aufzwingen können, wenn die Nacht ohne weitere Hindernisse geendet hätte. Dass es einfach nur ein Mann war und aus diesem Grund so erschreckend und nicht aus dem, der mir bewusst wurde. Doch verleugnen ließ sich das ganze jetzt sowieso nicht mehr.
Mich interessierte in diesem Moment, was Jace wohl dazu dachte. Ich konnte mir gut vorstellen, dass er selbst stärker an der Sache zu kämpfen hatte als ich. Nach dem, was er mir vor Stunden erzählt hatte, hing er immer noch sehr an Near...oder er befasste sich noch sehr oft mit ihm. Zumindest dachte ich mir das immer, wenn ich seinen Gesichtsausdruck nicht deuten konnte. Wenn er zu ernst schaute als dass es etwas Nebensächliches hätte sein können. Das Gefühl hatte ich auch gerade, während ich mich aufsetzte und die Decke zu mir zog, mit der Jace uns vorhin zugedeckt hatte. Natürlich sollte es mich nicht wundern, wir konnten nicht die gesamte Nacht nackt auf dem Sofa liegen...ich versuchte, meine eigenen Sachen erneut zu lokalisieren und mich anschließend nach ihnen zu bücken, doch da näherte er sich wieder.
Seine Bemerkung überraschte mich ein wenig. Was sollte das...? Er hatte mich gerade - ob sanft oder unsanft, darüber ließ sich streiten - meiner Gefühle für ihn bewusst werden lassen. Im Versuch, wieder Herr meiner Handlungen und vor allem eines halbwegs souveränen Auftretens zu werden, bemühte ich mich um ein schiefes, selbstsicheres Grinsen. "Ich weiß um die Schwierigkeit Bescheid, da mach dir keine Sorgen...Allerdings musst du dir bewusst sein, dass du dir mich selbst eingebrockt hast." Ich fixierte die Strähne, die er sich soeben unter den Nagel gerissen hatte. Da fiel mir auf, dass selbst der Rest meiner Mähne etwas wellig war. Das kam sicherlich von den hitzigen Aktivitäten, da ich schon etwas tat, damit es glatt war. Ich hasste es, wenn sich mein Haar kräuselte. "Ohne die Ernsthaftigkeit des Moments untergraben zu wollen...darf ich bei dir unter die Dusche?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 5:20 am

Ich betrachtete ihn schweigend, als er sagte, er sei sich der Schwierigkeit bewusst. Ich zweifelte ja noch ein wenig daran, dass er sich vorstellen konnte, wie es war, mit mir in einer Beziehung zu leben. Er hatte weder Treue noch Verständnis oder übermäßig viel Zeit zu erwarten. Ich arbeite, war Spieler, Raucher und ich wollte sicher nicht darauf verzichten, Abwechslung zu haben. Ich konnte die Beherrschung verlieren - aber richtig. Ich würde an manchen Tagen grob sein an anderen sanft und er müsste lernen, damit umzugehen. Das würde sicher nicht einfach für ihn werden. Aber vielleicht versuchst du einfach mal, dich ein wenig zu verändern. Oder willst du den selben Fehler wie bei Near noch einmal machen?, sagte mir die Stimme der Vernunft, doch ich hatte ganz gut gelernt, diese zu ignorieren. Bei seiner Frage zuckte ich aus meinen Gedanken und mein Blick war noch kurz verwirrt, bevor ich begriff worum es ging und grinsend antwortete: "Wenn du mich mit nimmst~"
Das war eher ein Spaß, auch wenn es ein ganz netter Gedanke war. Er sah nass bestimmt gut aus... Aber ich verwarf diese Idee, stand auf und streckte mich. "Die Treppe hoch, dann die erste Tür rechts", beschrieb ich kurz den Weg und gähnte. Schließlich nahm ich Crow wieder auf den Arm und sagte leicht lächelnd zu ihm: "Na komm du Nervensäge, ich mach dir was zu Essen"
Der Kleine schnurrte und ich ging mit ihm in die Küche, wo ich seinen Futternapf wieder mit Katzenfutter auffüllte. Währenddessen schaltete ich das Radio an und sang leise mit, da ich das Lied mochte."I'm gonna chase this whiskey with Patron I wanna girl in my lap with a Jagerbomb I'm comin' in hot, ya heard me. And I'ma make it rain on the girl who serves me. I drink a fifth of vodka 'til it's gone. And if it feels so good then it can't be wrong. I'm comin' in hot, ya heard me. We keep takin' shots, and if not, you nerdy"
Schon komisch, wie ich ein wenig positiver gestimmt war, auch wenn ich wusste, dass es schwierig werden würde. Irgendwie musste ich lächeln und lehnte mich leicht gegen des Tresen, während ich weiter leise mitsang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 6:12 am

Irgendwie hatte ich diese Art von Antwort von ihm erwartet, wurde allerdings trotzdem leicht verlegen. Ich hätte es ihm durchaus zugetraut und trotzdem hatte ich gefragt. Als könne die Dusche nicht warten, bis ich zuhause war. Meine Zusammensucherei setzte ich dann wie gewohnt fort, als er mir den Weg beschrieb. Erstaunlich, dass ich keinen schlagfertigen Kommentar auf den Lippen hatte, aber der ist mir heute ja schon so einige Male im Hals stecken geblieben. Ich sammelte alles zusammen und tapste dann flink noch in die Decke eingewickelt die Stufen rauf. Leise hörte ich noch Jace, wie er zu Crow sprach.
Ich empfand es als ungemein angenehm, als ich in der Dusche direkt das heiße Wasser aufdrehte. Wenn es, so wie jetzt, ständig verregnet war, reichte mir manchmal genau das, damit der Himmel mir nicht mehr so grau vorkam. Und es erreichte, dass die trüben Gedanken weggeschwemmt wurden und ich dem Ganzen etwas optimistischer entgegen sehen konnte. "Es wird schon irgendwie werden...", redete ich mir ein, "Es passiert immer Unvorhergesehenes im Leben." Relativ plump, aber wahr. Vielleicht schob sich alles sogar zum Positiven hin. Ein sehr fragwürdiges "Vielleicht". Ich beeilte mich, wollte schließlich keinen bleibenden Eindruck als Schnorrer hinterlassen, schlüpfte in meine Klamotten, rubbelte die Haare weitestgehend trocken und verfluchte sie sogleich für ihr widerwilliges Verhalten. Vermutlich hatte ich mehr Zeit dafür genutzt, sie zu beschimpfen, als das Duschen an sich.
Nachdem das Bad von mir weitestgehend so hinterlassen wurde, wie ich es vorgefunden hatte, spazierte ich zurück nach unten und gesellte mich direkt wieder zu dem Blonden, als ich diesen am Tresen entdeckte. "Du wohnst recht schön...", musste ich zugeben. Ich wollte auch irgendetwas Belangloses äußern, um ihn anzusprechen. "Ich kann mir nur etwas schwer vorstellen, dass deine Arbeit genügend abwirft."

(I'm sorry, musste mit meinem Vater "kurz" weg =_=''')
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 7:19 am

"Da sprichst du wahre Worte", grinste ich und strich sanft über seine Haare, bevor ich meine Hand wieder benutzte, um mich am Tresen abzustützen und fortfuhr: "Als Mechaniker verdient man wirklich nicht allzu gut, aber ich bin Spieler. Und ich lege nicht so großen Wert auf ein ehrliches Spiel, deshalb kann ich das alles gut finanzieren"
Nun, das war nur ein Teil der Wahrheit. Zwar stimmte es, dass ich mit Glücksspiel recht viel Geld machte aber so einige Dinge, mein Auto und meinen Wohnung zum Beispiel, finanzierte ich aus einer anderen Geldquelle. Ich handelte mit Drogen und meine Preise waren nicht zu knapp, da DNC ein gefährlicher Ort für Drogendealer war, da die Gruppen existierten und dieses Geschäftsgebiet dominierten. Ich schätzte, das kam nicht zuletzt von Near. Er hatte es schon immer verstanden Leute aus dem Weg zu räumen, die ich behinderten. Irgendwie bemerkenswert. So jung und schon so bösartig. Oder eher ehrgeizig, stolz und kalt. Nun riss ich mich aus meinen Gedanken und sah Isamu wieder wie üblich grinsend an. "Kaffee? oder vielleicht Tee?", fragte ich und legte erneut den Kopf leicht schräg. Das war so eine Angewohnheit von mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 8:04 am

"Ja, ich glaube, so lässt sich ganz gut etwas zusammen schaffen.", gab ich zu und ließ den Blick noch einmal durchs Zimmer schweifen, ohne etwas über seinen Job mit dem Hauptanteil zu erfahren. "Ich glaube, ein Kaffee wäre schon besser." Ich bezweifelte, dass ich in den nächsten Stunden noch ein Auge zumachen würde, doch putzmunter war ich auch nicht. Die Art, wie er den Kopf schief legte, war nahezu liebenswert und als er mir wieder übers Haar strich, setzte dieses Kribbeln erneut ein. Das war also nach wie vor da...naja, wo sollte es sonst hin sein?
Ich erwiderte seinen niedlichen Blick mit einem plötzlich aufkommenden leichten Lächeln und setzte mich an den Tresen, von wo aus ich Crow beobachtete. "Aber...musst du denn nicht eigentlich auch früh raus?", fiel es mir spontan ein. Ich wusste von ihm selbst, dass Jace nie wirklich ausgeschlafen zu sein schien, doch ich wollte nicht der Grund sein, der ihn noch um seine einzigen freien Stunden Schlaf brachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 9:10 am

"Ein Mechaniker-Tag beginnt, wenn der Mechaniker arbeiten mag~", zitierte ich meinen Ausbilder und grinste. Ich mochte meinen Chef und er mochte mich. Seth war nicht mehr der Jüngste aber er war schwer in Ordnung. Ein cooler Chef, dem es egal war, wann wir auftauchten, Hauptsache wir schafften unsere Arbeit und die Wochenstunden. "Aha, Kaffee also", meinte ich dann ziemlich zusammenhanglos und schmiss die Maschine an, bevor ich mir selbst einen Tee machte, da mir nicht wirklich der Sinn nach Kaffee stand. "Ich kann quasi auch morgen ausfallen lassen", fügte ich dann noch hinzu und reichte ihm seine Kaffeetasse, bevor ich meine eigene Tasse kurz abstellte und leicht grinste, bevor ich ihn küsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 9:28 am

"Gut hast du's~" Das musste recht angenehm sein, obwohl ich mich ja auch nicht beschweren sollte. Ich hatte relativ viele Freiheiten allein durch meine Stellung und die nutzte ich auch. Was nur blieb, war die um Einiges größere Gefahr, früh sein Leben zu lassen. Aber davon musste man jemandem wie Jace nichts erzählen.
Ich war mir sicher, mich schnell daran zu gewöhnen, dass er spontan zu Kussattacken neigte. Nichts, wogegen ich etwas einzuwenden hätte, selbst der Kaffee konnte da warten. Ich beugte mich Jace bei dem Gedanken gleich etwas mehr entgegen. Eine genauso gute Wirkung wie Kaffee, stellte ich für mich fest und musste aufpassen, nicht zu verlangend zu wirken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 10:00 am

Ich lächelte in diesen Kuss hinein und legte eine Hand an seine Wange, bevor ich ihm die Kaffeetassse aus der Hand nahm und auf dem Tresen abstellte, damit ich ihn zu mir ziehen konnte, was ich auch direkt tat. Ich küsste Isamu weiterhin, hatte nun eine Hand in seinen Haaren, die andere an seiner Hüfte, während ich die Augen geschlossen hatte und das Gefühl genoss. Dieses Prickeln auf meinen Lippen und dieses komisch, flattrige Gefühl in der Magengegend. Ich ließ meine Hand nun etwas tiefer wandern, unterbrach den Kuss aber nicht. Im Gegenteil, ich vertiefte diese äußerst Atem nehmende Tätigkeit noch, indem ich das Ganze zu einem Zungenkuss machte und ihn sanft aber bestimmt an mich drückte. Meine ganzen Zweifel daran, ob das mit uns klappen würde, ob es das überhaupt konnte, waren wie weggewischt, angesichts dem, was wir hier gerade taten. Eigentlich hatte ich nicht vor, jetzt schon wieder mit ihm zu schlafen. Der Gedanke an sich war nichts, dass mir nicht gefallen hätte, aber ich dachte an den Muskelkater und, dass diese Ausrede auf der Arbeit nicht zog und ich dann trotzdem mit anpacken müsste und ich hasste es, selbst Schmerzen zu haben. Ich weiß nur, es wird regnen, dachte ich ein wenig zweifelnd, doch ich schob es bei Seite. Nach dem Regen kam Sonnenschein und vielleicht würde unser Regen nicht allzu stark und lang werden. Zumindest hoffte ich das wirklich sehr. Jedenfalls hatte ich diesmal nicht vor, Isamu allzu schnell aus diesem Kuss zu entlassen und so führte ich das noch eine kleine Weile weiter, bis ich mich sanft von ihm löste und ihn aus meinen meerblauen Augen fixierte. "Du bist dir sicher, dass du das wirklich willst? Dass du mich wirklich willst?", hakte ich noch einmal nach und strich eine Haarsträhne aus seinem Gesicht. Diese Antwort war wichtig für mich, da ich auf weiteres Gefühlschaos, wenn es nicht so war und er sich das jetzt nur einbildete, wenig Lust hatte. Das führte nur unweigerlich zu Schmerz, denn ich mochte ihn. Ich mochte ihn wirklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 10:25 am

Lief das jetzt alles noch auf ein weiteres Mal hinaus? Nicht, dass ich irgendetwas dagegen einzuwenden hätte, ich genoss ja bereits selbst die Erschöpfung hinterher. Vorhin, als ich noch so unfreiwillig verwirrt war und mich dagegen sträuben wollte, hatte ich das Meiste noch verdrängt. Ich war diesmal, da ich es besser wusste, viel mehr auf die Aktion an sich bedacht. Um einigermaßen stabil weiterzumachen, fasste ich halt suchend zum Einen in seinen Nacken, die andere Hand zunächst auf seiner nackten Haut. Was er selbst mit seiner anderen Hand machte, versetzte mich in einen weiteren angespannten, etwas zittrigen Zustand. Ich war es bisher ja auch nicht gewohnt, dass mein Gegenüber eine solche Bestimmtheit an den Tag legte und so spürte ich auch, wie sich durch diese noch neuen Eindrücke eine Gänsehaut ausbreitete. Jace löste schon wieder den Kuss. Es gefiel mir nicht, selbst wenn ich aus Luftmangel selbst beinahe unterbrechen musste.
Mein Blick ging wieder ins Irritierte über, da ich nicht verstand, warum er so sehr diese Bestätigung brauchte. "Jace...ich bin doch hier, oder nicht?", meinte ich seufzend, wollte aber nicht so wirken, als wäre ich ungeduldig, nur weil ich es unbedingt wollte. "Wenn es nicht so wäre, glaub mir, dann könntest du meine Anwesenheit gerade nicht genießen." Dass ich bis vorhin noch so unsicher wirkte und meine Zweifel hatte, musste nicht bedeuten, dass ich mir meiner Sache nicht sicher sein konnte, wenn ich erst einmal eine Entscheidung getroffen hatte. Da ich besagte Ungeduld nicht bestätigen wollte, nahm ich ein klein wenig Abstand von ihm, jedoch nicht zu weit, sodass ich noch die Hitze wahrnahm, die von seinem Körper ausging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 10:44 am

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 12:16 pm

Spoiler:
 

(der Post kommt nur so spät, weil ich mich ständig ablenken lasse ><' nja, hat diesmal für dich ja keine Auswirkungen, Hauptsache er ist bis zum Aufstehen fertig x'D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 13, 2012 5:57 pm

Spoiler:
 

(Schlter sechs Uhr morgens Post TwT)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Di Aug 14, 2012 3:12 am

(es macht Spaß, seine eigenen Posts schlecht zu machen, oder? XD
du hast keinen Grund dazu ö_ö)
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Di Aug 14, 2012 9:21 am

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Di Aug 14, 2012 10:56 pm

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   So Aug 19, 2012 5:51 am

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   So Aug 26, 2012 12:34 am

Spoiler:
 

(ich schäme mich für das verspätete, sicher nicht zufriedenstellende Ergebnis .___.'')
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   So Aug 26, 2012 8:51 am

"Ich bin nicht niedlich. Niemals.", widersprach ich ihm, doch meine Stimme klang wohl nicht mehr so überzeugt, was daran lag, dass ich einfach fertig war und keine Kraft mehr für eine ernsthafte Diskussion hatte. Ich strich mit einem Finger sanft über seine Brust, malte unsichtbare Muster darauf und schwieg eine Weile. "Denkst du darüber nach zu gehen?", fragte ich nach einer Weile unvermittelt und blickte auf meinen Unterarm, welcher von einer Tättowierung geziert wurde. In schönen Buchstaben stand dort "Flying" und wenn man das Tattoo auf den Kopf stellte, erkannte man den Schriftzug darunter. "Falling". Es hatte eine Bedeutung für mich, ja. Ich wusste von mir selbst nie, ob ich nun flog oder fiel. Es war auch schwer zu sagen, bei allem, was so passierte. Ein kurzes Seufzen meinerseits, dann schloss ich die Augen. Irgendwie war der Gedanke hier wieder alleine zu sein unangenehm. Natürlich, langsam wurde es wieder hell, das war dann so die Zeit, in der ich normalerweise schlief, aber selbst wenn es nicht mehr dunkel war, ich wollte nicht alleine sein. Was macht er nur mit mir?, fragte ich mich, denn solche Gedanken waren untypisch für mich. Sehr untypisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 3:30 am

"Du würdest dich weitaus weniger reinreiten, wenn du gar nichts sagst.", gab ich unüberzeugt von mir. Es trug nicht wirklich dazu bei, gefährlicher zu wirken, wenn er so müde klang. Abgesehen von gewissen Umständen empfand ich es im Moment schon als ein wenig idyllisch. Es gelang mir also doch nicht, auf meine Vernunft zu hören - gut so. Die Spaßbremse hatte erst einmal Sendepause, zumindest, bis sie mir etwas auftischen wollte, was nicht das Wort 'Abhauen' beinhaltete. Aber dann kam Jace auch noch mit diesem Thema. Ich stöhnte etwas missmutig. "Hngh, böse Frage." Natürlich musste ich irgendwann los. Egal, wie oft ich schon solche spontanen Ausflüge hatte, sie dauerten immer nur kurz an. Es war verdächtig für mich, wenn ich das noch hinauszögerte. Und das, obwohl ich keinen Grund zur Besorgnis hatte. Ich brauchte doch keine Angst darum haben, dass Near spitz kriegt, dass Jace noch lebt. Nur auf etwaige neugierige Fragen hatte ich wenig Lust. Ich starrte ausdruckslos zur Decke. "Ja, tu ich. Ichs sollte langsam los. Aber ich will nicht und ich hoffe, du weißt das." Mir kam es so vor, als müsste ich ihm das auch noch klar machen. Ich entwickelte mein neues Hobby, indem ich Jace immer wieder behutsam durch die Haare strich. Das war viel wohltuender, als aufzustehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 3:53 am

"Near wird dich sicher schon vermissen, hm?", meinte ich belustigt, genoss es aber, wie er durch meine Haare strich und schloss die Augen. Wenn ich eine Katze wäre, hätte ich jetzt geschnurrt, aber ich war nun mal keine, deshalb hatte ich dafür nicht mehr als ein zufriedenes Seufzen übrig. "Weißt du, Isamu, das ist dein Problem", kicherte ich, bevor ich fortfuhr: "Du benimmst dich ein wenig wie ein braves Hündchen"
Mir wurde schon öfter gesagt, dass ich einer Katze ähnelte. Ich spielte nur allzu gerne mit dem "Essen" und ich ließ mir nichts sagen. Von niemandem. Und sicher erschien ich nicht immer, wenn man nach mir rief. Das wäre ja auch komplett mühsam. "Nimm dir doch mal frei", seufzte ich schließlich. Alles Bemerkungen, um zu überspielen, wie ungern ich ihn gehen lassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 4:28 am

Ich war schließlich plötzlich weg. Natürlich wird er sich sicher fragen, wo ich bin...nur nicht, was zur Hölle ich treibe., dachte ich und scherzte allen Ernstes mit mir selbst.
Jaces fröhliche Miene irritierte mich etwas. "Ein braves Hündchen...?", wiederholte ich verdutzt. Ich war doch kein gehorsamer Hund. "Jetzt übertreibst du. Ich bin...naja, loyal~" Ja und wie..., lautete bereits die sarkastische Antwort in meinen Gedanken. Doch das eigensinnige Ding auf meiner Brust hatte recht. Ich schaute ihm ins Gesicht, soweit es mir möglich war. "Ich soll mir frei nehmen? Das wäre herrlich einfach." Ich war mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee war. Ich war zwar häufig weg, doch immer in Nears Nähe, was im Moment allerdings nicht zu traf. Wieder etwas, das nicht für 'Hündchen' sprach. Vielleicht war ich gerade auch einfach nur zu ernst aufgelegt. Von Jace flog mein Blick wieder zur Decke und verharrte an einem imaginären, interessanten Punkt. "...okay. Ich nehm mir frei.", meinte ich dann knapp und es breitete sich schnell ein Grinsen im Gesicht aus. "Ich ruf ihn an, wenn du es dem braven Hündchen befielst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 4:36 am

Ein Grinsen meinerseits. Loyal und so mit dem Ex seines Chefs zu vögeln, kommentierte ich das stumm und verkniff mir dieses eine Mal die Bemerkung. Bei dem letzten Satz allerdings gab es wieder ein Kichern von mir, bevor ich grinsend sagte: "Mh...Bei so verlockenden Worten würde mir fast einfallen unser kleines Spielchen noch mal zu wiederholen, aber ehrlich gesagt werde ich morgen schon genug Muskelkater haben. Deshalb solltest du ihn lediglich anrufen, weil ich dich nicht gehen lassen will, nebenbei gesagt auch nicht werde, und weitere Befehle, folgen zu gegebener Zeit~"
Schließlich schloss ich wieder meine klaren, blauen Augen und kuschelte mich ein wenig an ihn. Passierte, wenn ich müde war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isamu Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 21.04.12

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 4:58 am

Ich wusste nicht, ob es mir so gefallen sollte, wie Jace darauf reagierte. ...natürlich freute es mich, das war doch die indirekte Absicht meiner Bemerkung. Warum mir das so einen Spaß bereitete, konnte ich nicht einmal genau begründen. Ohne Vorwarnung schob ich ihn etwas zur Seite, damit ich mich zum Bettrand und darüber hinaus beugen konnte, denn ich war auf der Suche nach meiner Hose. Als ich diese zu mir gefischt hatte, begab ich mich aber wieder in die gewohnte Position und zog Jace wieder zu mir. Es gefiel mir deutlich, wie nah er bei mir lag.Allerdings kam ich gerade da auf einen Gedanken. Ich deutete auf mein Handy, welches ich aus einer Tasche der Hose zog."...oder...ist es dir lieber, wenn ich dafür rausgehe?" Ich zweifelte irgendwie daran, dass es ihm gut tat, wenn er seine Stimmte hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jace Bennett
Nine-sama
avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 25
Ort : ~Somewhere far beyond this world~

BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   Mo Aug 27, 2012 6:34 am

"Hey!", protestierte ich zuerst, als er mich weg schob, als Isamu danach aber wieder meine Nähe suchte lächelte ich recht zufrieden. Allerdings zerstörte er das gleich wieder mit seiner Frage, ob er lieber rausgehen würde und ich antwortete: "Auch wenn mir der Anblick von deinem Arsch gefallen würde, Süßer, kannst du ruhig hier bleiben. Ich bin kein armes verlassenes Mädchen, das anfängt zu heulen, wenn es die Stimme seines Ex-Freundes hört."
Dann verfinsterte sich mein Blick kurz, bevor ich in einem seltsam monotonen Tonfall, der sicher klang, als wäre dieser Satz einstudiert, sagte: "Es bedeutet nichts für mich."
Und ja, verdammt, das war wohl die Lüge, die ich, bezüglich Near, am häufigsten aussprach. Ich wusste nicht, wie es sein würde, seine Stimme nach all der Zeit zu hören aber irgendwie wollte ich das sogar. Ich wollte ihm die Veränderung anhören und mich still fragen, was er wohl tat, während er redete und ich wollte mir dabei seinen Gesichtsausdruck vorstellen, den ich mir sicher am Tonfall gut würde ausmalen können, da ich ihn ja schon eine Weile und auch recht gut kannte. Es waren alles so Sachen...Ich konnte sie nicht abstellen, nicht mal, wenn ich mit dem Kopf auf Isamus Brust lag und seinem gleichmäßigen Herzschlag lauschte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jace's Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Jace's Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Stadtverschönerung - beendet!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: RPG :: Wohngebiete-
Gehe zu: