~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Austausch | 
 

 Miyagis Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 11:19 am

"Ja genau. Du STANDEST in der Tür. Wegen dir ist der Kerl jetzt TOT! Verstanden? Tot! Es ist deine Schuld!", ich brüllte diesen Idioten aus lauten Hals an. Er ist daran schuld, wenn er nicht einfach gegangen wäre, wäre ich nicht mit Yukiko verstritten und er würde noch leben. Aufeinmal packte Miyagi mich am Arm und schleifte mich mit. Ich versuchte mich zu befreien aber sein Griff war zu fest.
"He!!!Lass mich los verdammte Scheise. Miyagi. HEE. Verdammte Scheise. Miyagi lass mich los", ich versuchte noch mal mit zu befreien schaffte es aber nicht. Meine einzigste Chance mich zu befreien war.....mich hinzusetzten. 3...2...1...Ich bremste etwas mit meinen Füßen ab, ging in die Knie und setzte mich hin. "Doch nicht so stark he?!", die Schlüssel hatte ich komischer Weise immer noch. Warum hat er sie mir nicht weggenommen? Diese steckte ich schnell wieder, mit meiner freien Hand, in meine Schuhe und begann einen Sitzstreik. Meine andere Hand war trotzalle dem immer noch in seinem Griff gefangen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 11:27 am

Ich beachtete Ayakos Geschreie nicht denn irgendwie zog heut alles an mir vorbei, das einzige an was ich dachte war, so schnell wie möglich Souta zum Arzt zu fahren, er wartete schon ewig. Plötzlich musste ich anhalten da Ayako die schlaue Idee gehabt hatte einen Sitzstreik zu machen. Ihc lies sie los und sah sie nur skeptisch an. "Na gut,dann kann ich ja wieder gehn, behalt den Schlüssel", ich ließ sie sitzen und machte mich wieder auf den Weg zu Wohnung. Dann hatt sie auch nichts wichtiges von mir gewollt, wenn sie mich jetzt so blöde anmacht. Ich war richtig sauer, aus irgendeinem Grund. Dann ließ ich mir eben einen neuen Schlüssel machen, heutzutage war das kein großes Problem mehr und jetzt frage ich einfach Souta ob er mir seinen Schlüssel leiht, dann fahren wir eben mit seinem Motorrad.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 11:31 am

Miyagi dampfte davon.Oh Fuck. "Stop warte", ich stand hastig auf und rannte ihm hinter. "Jetzt wart doch. So war das doch nicht gemeint. Ich will doch nur meine Wäsche bei dir waschen.", gab ich preis aber es prallte anscheinend an ihm ab. Gut eben so. Ich warf den Schlüssel nach ihm und wiederholte es: "Ich will nur meine Wäsche bei dir waschen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 11:35 am

Plötzlich ertönte ein leises klirren und ich blickte verwirrt vor mir auf den Boden, da lag er mein Schlüssel.
"Ich will nur meine Wäsche bei dir waschen.", erklang Ayakos Stimme, plötzlich viel freundlicher sie hatte warscheinlich Angst das ich sie hier hätte in der Kälte stehen lassen. Na ja villeicht hätte ich das auch getan. Ich drehte mich zu ihr herum und da viel es mir wieder ein. Sie lebt auf der Straße. Ich öffnete die Tür, trat einen Schritt beiseite und machte eine einladende Handgeste. "Dann komm erstmal mit in meine Wohnung", meinte ich völlig ruhig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 11:44 am

Meine Augen funkelten. In eine warme Wohnung. Kuschelige warme Wohnung. Ich starrte ihn ungläubig an. Ganz ehrlich, ich hätte jetzt gedacht er scheuert mir jetzt eine oder so was in der Art. Nur weil ich meine Kleidung bei ihm waschen wollte. Wegen so einer Kleinigkeit. Ich sah zwischen ihm und der offenen Tür hin und her. Mein Gesicht konnte ich mir gut vorstellen, große Augen, ein aufstehender Mund. "1. Stock und 2. Tür neben der Treppe links.", ginste er. Schnell ging ich an ihm vorbei und nahm 2 Stufen auf einmal. Dann folgte ich seiner Beschreibung und blieb vor der Tür stehen. Er kam gemächlich nach oben, schloss die Tür auf und gab mir das Zeichen das ich rein gehen durfte. Ich ging in die Wohnung, ganz langsam, um sicher zu gehen das er mich nicht nur verarschte. Aber nein er gab nichts von sich und so trat ich ein. Seine Wohnung war rießig. Mit einem schwarzen Sofa, das war das was ich die Ecke erkennen konnte, denn zuerst trat ich in einen Flur voller Bilder, die ich neugierig beäugte. Ich sah ihn und seine Familie und einen Hund. "Oh ist der süß" Ich zeigte auf das Bild mit dem Hund und sah dabei Miyagi an. Wow es ist ewig her, das ich in einer Wohnung war.


(ohh wie sie sich freut xDDD)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 12:06 pm

Ayako ging in meine Wohnung und schaute sich immenroch mit rießigen Augen um, ihr Blick fiel auf das Foto wo ich mit meinem Hund Yuki zu sehen war. "Oh ist der süß",rief sie entzückt und sah dabei wieder zu mir. So eine ähnliche Reaktion hatte Souta auch gezeigt. Ich grinste nur und blieb aber stumm. Ich wollte die Tür gerade wieder schließen da steckte plötzlich jemand seinen Schuh in die Tür, es war ein Sneaker. Ich blickte den Schuh erst verwirrt an und grinste dann bis über beide Ohren. "Souta!", sagte ich schelmisch bevor ich ihm ins Gesicht blickte. "Tut mir leid das ich dich habe warten lassen, aber es ist etwas dazwischen gekommen", gab ich ihm als Entschuldigung. Ich trat von der Tür weg: "Komm erstmal rein, wir können dann nacher gleich losfahren".
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 12:21 pm

"Oh das hab ich gesehn",sagte ich mit einem aufgesetzten Lächeln. "Ja ok. Hoff ich doch. Meine Hand schwillt langsam an", gab ich Miyagi zu verstehen. Ich trat ihn die Wohnung ein und musterte das Mädchen erst mal. Das erste was mir auffiel war das sie klein war. So um die 1.50 Meter, dazu noch das sie extrem rote Haare hat. "Und du bist?", fragte ich ein wenig erbost und beugte mich hinunter um ihr in die Augen sehen zu können. Sie verzog keine Miene. "Ich?", sie zeigte mit einem Finger auf. "Ich bin Ayako Hattori und Du?".
"1. Heißt das für dich junge Dame Sie. 2. Geht das dich nichts an und 3. Was suchst du hier?!", ich war ein wenig auf sie eifersüchtig obwohl ich wusste, das Miyagi "mein" war.
Sie stemmte die Hände in die Hüften und grinste mir frech ins Gesicht. "1. Währe es schön wenn Du", sie betonte Du besonders, "mir nicht so nah an meinem Gesicht rankommen würdest, du stinkt nähmlich ausn Maul. 2. Es geht mir sehr wohl was an, da ich dir auch eine Antwort gegeben habe, 3. Ich will hier meine Wäsche waschen und 4. nenn mich nicht Junge Dame!"
Ich sah sie perplex an. "Du bist frech!", ginste ich.
"Ja ich weis. Danke!", sie grinste immer noch frech. "Also wer bist du?"
"Souta Yakato. Miyagis Freund", triumphierend nahm ich Miyagi in den Arm und gab ich einen leidenschaftlichen Kuss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 12:29 pm

Ich stand hilflos neben meinen beiden "Bekannten", während sie sich gegenseitig frech anmachten. Ich stand einfach da und grinste vor mich hin. Hach waren die beiden freundlich! Mein grinsen wurde breiter. "Also wer bist du?", fragte Ayako mit ihren roten Augen auf Souta gerichtet. Souta grinste: "Souta Yakato. Miyagis Freund", antwortete er mit triumphierender Stimme, nahm mich in den Arm und gab mir einen leidenschaftlichen Kuss. Ich riss überrascht die Augen auf. Was hatte er gerade gesagt, Freund? Und was macht er da gerade? Er küsst mich? Ich wart total überumpelt aber es gefiel mir und ich grinste in den Kuss hinein während ich ihn erwiederte. Mein Freund, dachte ich zufrieden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 12:58 pm

"Also wer bist du?", fragte ich ein 2. Mal.
"Souta Yakato. Miyagis Freund", triumphierend nahm er Miyagi in den Arm und gab ihm einen leidenschaftlichen Kuss. Sein wie bitte was. Sein Freund?" Ich konnte es nicht fassen. Verstohlen beobachtet ich die 2 Knutschenden. Da meldete sich bei mir der Brechreiz. Ich konnte die 2 nicht mehr so ansehen und nahm Miyagis Hand und riss ihn von Souta los. "He. Ich war hier grad am küssen.", meckerte Souta.
"Oh ja, das sehe ich.", giftete ich zurück. Da ich Miyagis Hand immer noch hielt, kam mir eine Idee. Mit einem gezielten Tritt an die Beine brachte ich ihn zu Fall. Dann setzte ich mich auf Miyagi, zog seine beiden Hände über seine Kopf und hielt sie dort fest. Um dieser Situation noch die Krone aufzusetzen, beugte ich mich hinunter zu seinem Gesicht und brüllte ihn an. "Er ist dein FREUND? Da hast du mir aber vor ein paar Tagen was anderes erzählt.Das wolln wir doch mal sehen", ich fühlte mich betrogen. Er hatte mich angelogen, was seinen Status anging. Aber nun hatte er es davon. Ich gab ihm einen langen Schmatzer auf die Nase. Ich wusste von dem Blickwinkel, den Souta von uns hatte, konnte er nicht unterscheiden ob ich Miyagi einen Kuss auf den Mund oder auf die Nase gab. Meine Aktion hatte seine gewünschte Wirkung, da Souta mich packte und von Miyagi wegzog. Er schleuderte mich gehen die Lehen des Sofas. Mir wurde kurz schwarz vor Augen, durch den Aufprall. Nachdem sich meine Sicht wieder hergestellt war. Kniete auch schon Souta vor mir. Er nahm mein Gesicht zwischen 2 Finger. "Was fällt dir ein, meinen Freund zu küssen, du Miststück.", seine Augen loderten vor Hass. Meine Anwort war ein hämisches Grinsen und ein Schulterzucken, dazu sog ich den Hass in seinen Augen förmlich in mich hinein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Aug 25, 2012 1:15 pm

Was zu Hölle? Ich rappelte mich schnell auf und blickte Ayako wütend an. "Musste das sein?!!", brüllte ich total sauer und auch überfordert. "Ich hatte dich nicht belogen, damals war ich noch Singel aber es ist ja jetzt schon einige Zeit verstrichen!", meine eisigen Augen funkelten zornig. "Denk erst mal nach bevor du so ne dumme Aktion von dir bringst!", ich schritt auf sie zu packte sie wieder einmal am Arm und schleppte sie mit ins Bad. "So hier kannst du deine Klamotten waschen und dich von mir aus auch duschen, ich muss mit Souta jetzt zum Arzt, wenn ich wiederkomme sprechen wir nocheinmal in Ruhe.", ich blickte sie ernst und wieder etwas beherrscht an. "Und du bleibst hier sonst suche ich dich mit meinen Polizeikollegen in der ganzen Stadt!" Ich ging aus dem Bad raus und warf ihr noch einmal einen warnenden Blick über die Schulter zu, dann schloss ich die Badtür und ging zu Souta. "Ich weiß das war nicht richtig von ihr aber bitte schmeiß sie nicht gleich so zu Boden", antwortete ich und legte Souta beruhigend eine Hand auf die Schulter. "Das macht deine Hand nicht gesünder!", sagte ich mit besorgter Stimme und nam meine Schlüssel. "Komm, wir fahren erstmal ins Krankenhaus, danach rede ich nochmal mit ihr."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   So Aug 26, 2012 3:50 am

(Kurz vorab. Hinter Souta und Ayako steckt das selbe Mädel)

Während Miyagi Ayako ins Bad verfrachtete betrachtete ich meine rechte Hand. Sie hing in einem echt widerlichen Winkel ab. Also doch gebrochen. Ich ließ mir einen Seuftzer entgleiten. Yuki wird nicht gerade davon begeistert sein. Ich hob meinen Blick als die Badtür geschlossen wurde. Miyagi sah mich mit besorgten Augen an. "Ich weiß das war nicht richtig von ihr aber bitte schmeiß sie nicht gleich so zu Boden." Er legte eine Hand auf meine Schulter. "Das macht deine Hand nicht gesünder!"
"Mach dir nicht so eiche Sorgen um mich." Ich hob sein Gesicht etwas, sodass ich ihm einen Kuss auf die Stirn geben konnte. "Das wird schon wieder." Ich zeigte ihm meine Hand. "So schlimm ist das jetzt auch wieder nicht.", ich grinste schief. Hör auf son Müll zu reden. Es ist schlimm! Wenn de Pech hast, kannst deinen Job bei den Revolutions aufgeben. Jedenfalls deinen jetztigen., meldete sich mein Bewusstsein.. Halt die Klappe!,giftete ich zurück. Nur das hier und jetzt zählt und das ist Miyagi zu beruhigen und ins Krankenhaus fahren. Miyagi nahm die Schlüssel und sagte mir das wir nun ins Krankenhaus fahren würden. Ich nickte nur und sah, als ich die Wohnung verlies, noch mal auf die geschlossene Badtür. Man hörte keinen Mucks. Wohl auch besser so!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   Sa Sep 01, 2012 5:38 am

Ich ging aus meiner Wohnung und Souta folgte mir hinaus auf den Gang. Ich überlegte einen Augenblick und beschloss dann meine Wohnungstür abzuschließen. Zur Sicherheit, damit Ayako nicht auf dumme Gedanken kam. Ich blickte Souta an. "Na dann ab mit uns", ich grinste und nahm ihn an seiner gesunden Hand und führte ihn zu meinem Motorrad.
"Kannst du bis zum Krankenhaus durchhalten?", fragte ich Souta besorgt und der nickte stumm zur Bestätigung. "Gut", sagte ich erleichtert und wir setzten unsre Helme auf. Dann startete ich mein Baby und wir fuhren los. Zum Krankenhaus.

((goes to: Sacred Heart - Krankenhaus))

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Miyagis Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Miyagis Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Stadtverschönerung - beendet!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: RPG :: Wohngebiete-
Gehe zu: