~Dead Destiny~

~Willkommen in Dark Night City. Und viel Glück~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kaito Kodora
 
Ren Asukai
 
Near Asukai
 
Desmond Richards
 
Jace Bennett
 
Yuki Richards
 
Isamu Kato
 
Samuel O'Brien
 
Abigail Collins
 
Alexej Makarow
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr Feb 20, 2015 1:57 pm

Austausch | 
 

 Raven Black [verstorben]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Raven Black [verstorben]   Mo Jun 04, 2012 5:01 am

Name: Black
Vorname: Kurai Connor
Spitzname: Raven, Rave, Nii-chan, O-Nii-chan
Alter: 27 Jahre
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: Vergeben.
Sexuelle Orientierung: bisexuell
Status: Verstorben.
Aussehen/Auftreten: Raven ist ein relativ großer und schlanker junger Mann. Er ist auch von den Muskeln her gut gebaut und hat schwarze etwa schulterlange Haare, die im Nacken etwas länger sind. Seine Augen werden von dunklen langen Wimpern eingefangen, die man als „Bambiwimpern“ bezeichnen könnte und sind hellgrün. Allerdings ist nur eines zu sehen, da sein Pony über das linke Auge des Jungen fällt. Nicht selten ist zu sehen, dass er einen lockeren Zopf im Nacken trägt. Dennoch fällt dann meist weiterhin sein Pony über das linke Auge oder er verdeckt es anders, mit einer Augenklappe beispielsweise. Ravens Garderobe ist recht vielfältig und reicht von normalen Shirts und Jeans mit Sneakers bis hin zu Hotpants, Strapsen, One-Shoulder Shirts und Stiefeln mit Absatz. Die Farben, die er wählt sind dunkel bis auf das helle Grün, das an ihm so gut wie immer zu finden ist. Seine Wirkung auf anderen hängt von seinem Gemütszustand ab, ist aber meistens unheimlich oder kalt, da er auf Grund seines neutralen Gesichtsausdrucks immer ein wenig emotionslos wirkt. Lernt man Raven allerdings näher kennen, kann er auch vollkommen anders wirken. Freundlich, aufgeschlossen und oft mit einem Lächeln im Gesicht, auch wenn dieses falsch sein mag. Abgesehen davon trägt Raven oft viele Armbänder aus Lederbändern und Nieten und schwarze Handschuhe, mal fingerlos, mal nicht.
Bild:
Spoiler:
 
Wohnort: Ursprünglich lebte Raven in Sacramento in einem Apartment, zog jetzt aber nach Dark Night City in eine mittelgroße, moderne Wohnung.
Fahrzeug: Raven bevorzugt einen giftgrünen Masarati mit schwarz getönten Scheiben.
Gruppenzugehörigkeit: Einzelgänger
Besondere Stand in der Gruppe?: Nein
Besondere Merkmale:
~Raven hat neben zahlreichen Tattoos auch viele Narben auf dem Rücken
~ Seine Augen sind von einem fast schon unheimlichen hellgrün und sehr durchdringend.
~ Die Art zu Lächeln, die er sich angeeignet hat, wirkt trotz allem immer ein wenig realitätsfremd, als würde er nicht wirklich wissen, worüber er nun lächelt.
~Es passiert oft, dass er wirkt, als wäre er mit den Gedanken ganz woanders, obwohl er genau zuhört.
~ Raven trägt immer eine Kette mit einen umgekehrten Pentagramm und hat sich die Zahl 666 auf die Brust tätowieren lassen.
Vorlieben: Es gibt wenige Dinge, die Raven wirklich mag, aber ganz sicher sind es die Farben Grün und Schwarz. Außerdem liebt er Lilien und ist gerne auf Friedhöfen. Generell Finsteres gefällt dem Schwarzhaarigen und auch für Mythologie interessiert er sich, obwohl er nicht wirklich daran glaubt. Außerdem hat Raven eine besondere Vorliebe dafür, Leute zu erschrecken und die Stadt, aus der er kommt: Sacramento.
Abneigungen: Zu viele Dinge, um alle Aufzuzählen, aber seine größte Abneigung gilt Klassik Musik, dauerhaft fröhlichen Menschen, ansonsten grellen Farben, Penetrante Leute, schweres Parfum und Pärchen.
Lieblingswort/-spruch: Just Kidding.
Familie: Makoto Black (verstorben, Mutter)
Ray Black (lebend, Vater)
Kim Black (lebend, Schwester)
Zero Black (verstorben, Bruder)
Hope Black (lebend, Schwester)
Herkunft: Sacramento
Charakter: Raven ist die meiste Zeit über still und ruhig. Er hat seinen eigenen Kopf und reagiert nicht wirklich beziehungsweise gar nicht , was wohl daran liegt, dass er ohnehin die meiste Zeit allein ist. Gefühle zeigt er selten und er ist sehr verschlossen, wenngleich er eine freundliche Ausstrahlung hat. Sogar wenn Raven wütend ist, ist ihm das selten anzusehen. Meist verraten nur seine Augen seine Emotionen. Zwar fällt es ihm nicht schwer, sich Freunde zu machen, da er eine recht freundliche Art haben kann, aber er achtete darauf, dass niemand etwas über ihn weiß und lenkt geschickt von sich selbst ab. Auf viele Menschen wirkt er auch faszinierend und abgesehen von allem anderen ist er ein verdammt guter Schauspieler.
Besonderes: /
Sonstige Informationen und Vorleben/Vergangenheit:
~ Raven ist auf dem linken Auge blind
~ Er kann trotzdem unwahrscheinlich gut zielen und weiß auch mit Wurfmessern umzugehen
~ Teilweise ist er aber schwach und kann sich nicht wehren, was allerdings eher mental als physisch ist.
~ Er kann Geige spielen und singen.
~ Sein richtiger Name ist den Leuten unbekannt. Er wird nur mit Raven, Rave, Nii-chan oder O-Nii-chan angesprochen. Die letzten beiden allerdings nur von seinen Schwestern und seinem Bruder.
~Raven wird von einem Raben begleitet, dem er den Namen Yakan gab und ihn auch ganz gerne „Anti-Spanner-Rabe“ nennt, da der Vogel ihn immer warnt, wenn andere Leute seinem menschlichen Freund zu nahe kommen.

In einer Familie mit drei Geschwistern war nie besonders viel Zeit für Raven um alleine zu sein. Wenn er es denn mal war, verbrachte er diese ruhige Zeit meistens mit einer weißen Katze, mit der er gesprochen hat. Ob sie wirklich geantwortet hat oder ob er sich das nur einbildete ist nicht wirklich zu sagen. Schon damals hatte der Schwarzhaarige eine Wirkung, die manche dazu brachte sich von ihm fernzuhalten oder ihn als geisteskrank abzustempeln, was ihn allerdings nie wirklich gestört hat, da er einen Scheiß auf die Meinungen anderer gab. Er beendete seine Schulzeit erfolgreich und verließ dann das Haus seiner Eltern mit 19 Jahren. Etwa drei Monate später kam die Nachricht, dass seine Mutter bei einem Flugzeugabsturz gestorben sei und sein Vater total in Trauer versank. Etwas widerwillig kehrte Raven zu seiner Familie zurück und gab sich alle Mühe, die Lücke zu füllen, die seine Mutter hinterlassen hatte. Er kümmerte sich um seine beiden kleinen Schwestern, da sein Bruder Zero schon lange nicht mehr bei ihnen lebte und sein Vater Ray dazu viel zu tief in seinen Depressionen steckte. Für seine Familie gab Raven sogar seinen Traum auf Musiker zu werden und studierte Jura. Als Anwalt arbeitete er eine Weile, bis ihm Familie und Arbeit zu viel wurde und er auch diesen Job aufgab. Ravens Bruder Zero kam eines Tages zu der Familie zurück und bat Raven darum, ihm bei einer Sache zu helfen, in die er in DNC hereingerutscht war. Das war wohl der Zeitpunkt, an dem Ravens „Karriere“ als Verbrecher begann. Eine kurze Zeit lang war er Drogen abhängig und dealte sogar selbst, bis er erwischt wurde und drei Jahre im Gefängnis verbrachte. Nachdem er dort wieder raus war , hatte er sich eigentlich geschworen, nie wieder etwas kriminelles zu tun, was allerdings nicht funktionierte, da sein damaliger Freund in Dark Night City in einer Kriminellengruppe arbeite und nachdem Raven zu ihm gezogen war, da seine Schwestern nun erwachsen waren und er sich weigerte, sich um seinen Vater zu kümmern, dem er es übel nahm, dass er aufgehört hatte für Hope und Kim ein Vater zu sein, nachdem seine Frau gestorben war, stürzte er erneut ab und wurde wieder kriminell. Nach dem Tod seines Freundes, der ihn tief verletzte beschloss er, niemanden mehr etwas über sich erfahren zu lassen. Zwar pflegte er weiterhin einige Freundschaften, die ihm auch sehr wichtig waren, gab aber nichts mehr von sich preis. Bis zu einem Zeitpunkt, an dem er alle Kontakte, nur die zu seinen Schwestern nicht, vollkommen abbrach und Auftragsmörder in Dark Night City wurde, wo er allein in der alten Wohnung von ihm und seinem verstorbenen Freund lebte. Zwar hatte er auch dann ein paar Beziehungen, aber für ihn selbst nichts ernstes.

Verstanden, Raven Black

(Ja...ich weigere mich, mich selbst anzunehmen und mach das deshalb so xD)
Nach oben Nach unten
 
Raven Black [verstorben]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» C&C Renegade X - Beyond Black Dawn
» BLACK OPS 2 - Scorestreaks
» T34 Black Edition
» Black Desert Online
» Sony schliesst Zipper

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~Dead Destiny~ :: Vorbereitung :: Angenommene Steckbriefe-
Gehe zu: